Weihnachtsmarkt in Zeiten von Corona
Mit der digitalen Besucherregistrierung schaffen Sie ein Stück Normalität und Sicherheit.

Kontaktdatenerfassung auf Weihnachtsmärkten

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit. Eine Zeit, die möglichst sorgenfrei verbracht werden soll. Der unbeschwerte Besuch eines Weihnachtsmarktes gehört für die meisten Menschen zur Vorweihnachtszeit dazu. Dick eingemurmelt, ein heißes Getränk in der Hand, der Duft nach Lebkuchen und gebrannten Mandeln, leuchtende Kinderaugen und dazu die passende Musik. Aber wie geht Weihnachtsmarkt in Zeiten von Corona?

Hohe Anforderungen an Weihnachtsmarktveranstalter

Ist ein Weihnachtsmarkt in Ihrer Stadt oder Kommune grundsätzlich möglich? Dann haben Sie in diesem Jahr neben all den anderen alljährlichen Herausforderungen noch weitere zu stemmen:

  • Wie gelingt Ihnen ein passendes Hygienekonzept?
  • Wie realisieren Sie eine verlässliche, möglichst reibungslose Zugangskontrolle - ohne unleserlich oder unvollständig ausgefüllte Papiergästelisten?
  • Wie gelingt es Ihnen, das so typische dichte Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt zu vermeiden?
  • Wie sorgen Sie trotz Entzerrung und Reduzierung Ihres Angebots für den bestmöglichen Schutz Ihrer Besucher und Schausteller?
  • Wie helfen Sie, Infektionsketten bestmöglich zu vermeiden?

Und:

  • Wie gelingt es Ihnen nach dem Go durch Behörden und Gesundheitsamt, Ihren Besuchern und Schaustellern das so wichtige Gefühl von Normalität und Sicherheit zu geben?

AHA und vorherige Besucherregistrierung.

Für einen Weihnachtsmarktbesuch in Zeiten von Corona.

Maskenpflicht, Einbahnstraßen, Desinfektionsmittel an Ein-, Ausgang und jedem Stand, ein reduziertes oder kein alkoholisches Angebot, dafür mehr Sitzplätze. Reicht das? Sie können mehr tun!

Mit unserer Besucherregistrierung:

  • vermeiden Sie schon im Vorfeld ein Gedränge, das einem zu hohen Besucheraufkommen geschuldet ist.
  • kontrollieren Sie zu jeder Zeit, wie viele Menschen sich gleichzeitig auf Ihrem Weihnachtsmarkt aufhalten.
  • erfüllen Sie behördliche Vorgaben - z. B. in Hinblick auf die begrenzte Teilnehmerzahl und Gästelisten.
  • schaffen Sie mehr Sicherheit für die Besucher Ihres Weihnachtsmarktes.
  • tragen Sie dazu bei, dass Weihnachten auch in diesen Zeiten eine schöne Zeit wird.

Und das alles:

  • schnell und einfach einzusetzen
  • mit minimalem Personaleinsatz
  • DSGVO-konform

 

So funktioniert die Besucherregistrierung:

  1. Anmeldung

    Ihre Besucher registrieren sich vorab – über ihren PC, ihr Handy oder, auch spontan, vor Ort am Terminal.

  2. Check in

    Das Ticket wird über das Smartphones Ihres Einlasspersonals gescannt.

  3. Check out

    Beim Verlassen wird das Ticket von Ihrem Einlasspersonal erneut gescannt.

 

Die bei der Registrierung von den Besuchern getätigten Angaben werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Die Daten können weder von Ihnen noch von uns eingesehen werden. Für den Fall des Falles ist jedoch ein Export der verschlüsselten Daten an zuvor angegebene Behörde über einen Behördenzugang möglich.

  • Nur Behörden haben ein Zugriffsrecht auf die Daten.
  • Nur Behörden haben die Möglichkeit des Zugriffs auf die Daten.
  • Die Daten Ihrer Weihnachtsmarktbesucher sind zu jeder Zeit geschützt.

Als Veranstalter oder Betreiber des Weihnachtsmarktes erhalten Sie:

  • Optional: einen Terminal für die Registrierung Ihrer Besucher vor Ort.
  • Zugang zu Ihrem individuellen Registrierungsportal online.
  • die Möglichkeit, Teilnehmerbegrenzungen und Veranstaltungsdetails zu jeder Zeit variabel an die aktuelle Corona-Situation und behördliche Maßnahmen anzupassen.
  • Statistiken zu Besucherzahlen, Besucheraufkommen und jeweiliger Verweildauer.
  • Die Möglichkeit, den Behörden im Fall der notwendigen Nachverfolgung von Kontakten mit aussagekräftigen Daten zur Seite zu stehen.

Kontakt aufnehmen